Connect & Control

Prorail entscheidet sich für minimale Beleuchtung & sicheres Arbeiten

 

Das Problem

Prorail möchte nur den Rangierbahnhof beleuchten. Wer nachts in diesem Betrieb arbeitet, muss dies sicher und mit ausreichend Licht tun können.

Die Lösung

Prorail tauscht die Beleuchtungsanlage aus und macht sie nachhaltig, indem die Beleuchtung so weit wie möglich gedimmt wird. Nur wenn jemand anwesend ist, zum Beispiel um einen Zug zu bewegen, soll die Beleuchtung für eine Stunde auf 100 % hochgefahren werden. Die Erkennungssensoren von 92 Beleuchtungsmasten melden die Person und aktivieren bei Bedarf die Beleuchtung.

Das ist smart!

Indem die nachhaltige LED-Beleuchtung gedimmt wird und nur dann leuchtet, wenn sich etwas bewegt, erzielt Prorail maximale Einsparungen bei den Energie- und Wartungskosten. Auf diese Weise wird der ökologische Fußabdruck des Schienennetzes reduziert.

Ort: o.a. Hengelo, Arnhem, Heerlen, Roosendaal, Onnen
Ziel: Sicherheit und Energieeinsparung
Lösung: Dynamische Beleuchtung
Produkte: OLC Mira, Beg sensor IP65
Bauunternehmen: Klaver
Leuchten: Schréder

'Prorail beleuchtet nur, wenn es wirklich notwendig ist. Das verhindert Lichtverschmutzung und ist energieeffizient.'

Jasper Homma, Luminext

Sie möchten mehr über Smart Lighting erfahren?

 

Wir beraten Sie gerne. Bitte wenden Sie sich mit Ihren Fragen an Jasper Homma.

 

  • This field is for validation purposes and should be left unchanged.
Jasper Homma

Channel & Partner Manager